Moé Rothenberger

Blog

Hinzugefügt am 18.04.2021

ART CV 3/3

Hinzugefügt am 18.04.2021

ART CV 2/3

Hinzugefügt am 18.04.2021

ART CV 1/3

Art Bio

Hinzugefügt am 18.04.2021

Weiterlesen

Hinzugefügt am 28.12.2020

End of 2020

Let's go on!

Hinzugefügt am 02.12.2020

Luxembourg Art Prize 2020

Hinzugefügt am 06.10.2020

New...Sumi e mark making...

Coming soon...

Hinzugefügt am 26.09.2020

New Serie...coming soon

Hinzugefügt am 13.09.2020

Work at an new serie..coming soon

Sumi-e absrract...



Hinzugefügt am 05.09.2020

ENSÕ By Moé Obwohl Ensō ein Symbol und kein Buchstabe ist, ist es eine der geläufigsten Zeichnungen in der japanischen Kalligraphie. Es symbolisiert Erleuchtung , Stärke, Eleganz, das Universum und die Leere, kann aber auch die japanische Ästhetik an sich symbolisieren. Als „Ausdruck des Moments“ wird Ensō oft als eine Form der expressionistischen Kunst aufgefasst. In der Philosophie des Zen-Buddhismus stellt das Malen des Ensō einen Moment dar, in dem das Bewusstsein frei ist und Körper und Geist nicht in ihrem Schaffensprozess eingeschränkt werden. Gewöhnlicherweise wird Tinte mit einem Pinsel in einer Bewegung auf Seide- oder Reispapier aufgetragen. Hierbei gibt es keine Möglichkeit der Abänderung: Das Ensō zeigt den Zustand des Geistes im Augenblick des Erschaffens. Viele Zen-Buddhisten glauben, dass sich der Charakter des Künstlers vollständig darin zeigt, wie er das Ensō zeichnet. Demnach soll nur eine Person, die mental und spirituell vollkommen ist, dazu in der Lage sein, ein wahres Ensō zu zeichnen. Einige Künstler praktizieren das Zeichnen des Ensō täglich als spirituelle Übung.

Präsentiert von Artmajeur